Kochen verbindet

Kochen verbindet


Im Projekt wird mit den Teilnehmenden gekocht und gegessen. Unter Anleitung wird gemeinsam das Essen zubereitet. Schwerbehinderte Menschen, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, leben selbstbestimmt. Es ist erstaunlich zu sehen, wie selbstverständlich die Teilnehmenden mitkochen. Hier zeigt sich oft das Selbstverständnis im Umgang mit der eigenen Behinderung: Eine Einarmige, die Teigtaschen gekonnt herstellte; eine Rollstuhlfahrer, der sich gut organisiert und sich selbstverständlich in der Küche mit dem Rollstuhl bewegte. Psychisch behinderte Menschen, die klargestellte Aufgaben selbstständig ausführen konnten und mehr und mehr sich in das Gruppengefüge integrieren konnten.

Kochen verbindet und darin zeigt sich die Ziel-und nicht die Defizitorientiertheit der Teilnehmenden. Kreativ und geschickt werden konkrete Aufgaben umgesetzt. Hierbei tritt die Behinderung fast in den Hintergrund. Die Teilnehmenden kennen ihre Beeinträchtigung und haben damit leben gelernt. Sie meistern ihren Lebensalltag selbstbestimmt und selbstständig, warum soll dies im Arbeitsalltag anders sein?

NUTZEN SIE UNSERE SERVICES

VIA-Job im Detail / Impressum / Datenschutz

FAW gGmbH
Akademie Jena
Außenstelle Weimar

Rießner Straße 12b
99427 Weimar

Telefon: 03643 49118-10
Telefax: 03643 49118-28